Förderverein - Grundschule Hainstadt

Förderverein

Freundeskreis der Grundschule Hainstadt e.V.

Wir fühlen uns mit unserer Schule, der Grundschule Hainstadt, sehr verbunden und wollen gemeinsam etwas für diese Schule erreichen.

Der „Freundeskreis der GS Hainstadt“ ist der Förderverein der Schule. Er arbeitet unabhängig von Schule und Gemeinde und dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Er ist eingetragener Verein und Mitglied im LSFV.

Aufgaben des Fördervereins

Die vom Schulträger gestellten Mittel reichen oft nicht aus, um die Schülerinnen und Schüler durch weitere Angebote zu fördern. Deshalb wurde 1998 der Freundeskreis der Grundschule Hainstadt gegründet, um diese Lücke über die Mitgliedsbeiträge und Spenden zu schließen.

Der Förderverein hat sich daher zur Aufgabe gemacht, Lehrer und Schüler in Aktivitäten, die über die normalen Pflichtaufgaben der Schule hinausgehen, in finanzieller Weise zu unterstützen. Der Förderverein kommt allen Schülerinnen und Schülern zugute, unabhängig davon, ob sie durch ihre Eltern im Förderverein vertreten sind.

So ist der Förderverein in unserer Schule sichtbar und aktiv:

  • Sitzmöbel in der Aula
  • Wasserspender
  • Pausenspiele

Jährliche Aktionen/Spenden

  • Ausgabe von Schul-T-Shirts an die neuen Erstklässler
  • Nikolausspende
  • Quarkbällchen-Aktion an Fasching
  • Trau-Dich Projekt in Klasse 4
  • Unterstützung bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen

Sie wollen Mitglied werden?

Sie möchten die Grundschule Hainstadt unterstützen und dem Freundeskreis GS Hainstadt e.V. beitreten?

In unserem Sekretariat erhalten Sie gerne ein Formular zur Anmeldung in unserem Förderverein.

Aktuelles

Aktuelle Änderungen CoronaVO Schule

17. Oktober 2021 | Änderungen zum 18. Oktober 2021

Die Schulen wurden über Anpassung der Corona-Verordnung Schule informiert, die das Kultusministerium am Wochenende notverkünden wird.

Ab Montag, den 18. Oktober 2021, können die Schülerinnen und Schüler der Grundschule die Maske im Klassenzimmer ablegen, auf den Begegnungsflächen (auf den Gängen im Schulhaus; Schultoilette) gilt sie aber weiterhin.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer können im Unterricht die Maske absetzen. Die Bedingung dafür ist, dass sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Schülerinnen und Schülern einhalten. So kann die Lehrkraft beispielsweise die Maske ablegen, wenn sie am Pult steht oder an der Tafel etwas erklärt.

Darüber hinaus gilt für die Lehrkräfte sowie für die Schülerinnen und Schüler, dass sie freiwillig eine Maske tragen können, wenn sie sich damit sicherer fühlen.

TESTUNGEN! Denken Sie bitte weiterhin daran, Ihr Kind dreimal in der Woche zu testen. Die Testtage sind Mo./Mi./Fr.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe!

Wie immer finden Sie ausführliche Informationen des KM auf der Seite des Kultusministeriums

Weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies!

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.