Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen an Grundschulen - Grundschule Hainstadt

Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen an Grundschulen

03. Juli 2020 | Schülerinnen und Schüler dürfen wieder täglich an die Schule kommen / Besuch der örtlichen Presse am ersten Schultag

Von 29. Juni 2020 an können alle Kinder unserer Grundschulen wieder regelmäßig die Schule besuchen. Nähere und ausführlichere Informationen finden Sie unter: Seite des Kultusministerium Baden-Württemberg

Herr Busch von der örtlichen Presse besuchte uns am ersten Schultag. Hier finden Sie die Fotos und den Zeitungsartikel. Zeitungsbericht_29.06.2020

Die Kinderstudie der Universitätsklinika ermöglicht es, die Grundschulen weiter zu öffnen sodass es für Kinder und Eltern nun einen weiteren Schritt der schulischen Normalität geben wird.

Die neue CoronaVO_Schule können Sie hier abrufen:  Verordnung des Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Schulbe-triebs(Corona-Verordnung Schule -CoronaVO Schule)

 

Nähere Informationen zur Öffnung finden Sie auch hier:

 

Das Infektionsgeschehen hat sich in Baden-Württemberg auf einem niedrigen Niveau stabilisiert. Die im Auftrag der Landesregierung in der Federführung des Uniklinikums Heidelberg durchgeführte Studie, an der auch die anderen Uniklinken des Landes mitgewirkt haben, hat die Befunde anderer internationaler Studien bestätigt: Danach haben Kinder unter 10 Jahren einen sehr viel geringeren Anteil am Pandemiegeschehen als ursprünglich angenommen. Sie erkranken deutlich seltener und haben dann meist mildere Verläufemit wenigen oder gar keinen Symptomen.

Auf dieser Grundlage ist eine umfassende Öffnung der Grundschulen, die pädagogisch geboten ist, verantwortbar.

Eckpunkte des Regelbetriebs in der Grundschule bis zum Schuljahresende

  • Ab Montag, den 29.06.2020 haben alle Kinder täglich Präsenzunterricht im Klassenverband.
  • Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf den Fächern: D, M, HuS, E
  • Die Notbetreuung entfällt!
  • Die einzelnen Klassen sollen möglichst wenig Kontakt untereinander haben. Aus diesem Grund haben die einzelnen Klassenstufen versetzte Pausenzeiten. Die Essenspause findet weiterhin im Klassenzimmer statt.
  • Es werden zusätzliche Bewegungspausen in den Schulvormittag eingebaut.
  • Sport und Musik können bis Schuljahresende nicht unterrichtet werden.
  • Religion wird konfessionell übergreifend in allen Klassen unterrichtet, sodass sich die Lerngruppen nicht mischen.
  • Bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 findet zudem keine schriftliche Leistungsfeststellung statt.
  • Kinder, die im kommunalen Betreuungsangebot (Kernzeitbetreuung und Nachmittagsbetreuung bis 14.00) angemeldet sind, können dieses ab dem 29.06. wieder besuchen.

Hygienemaßnahmen

Für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen gelten jedoch strenge Regeln: So müssen beispielsweise die jeweiligen Gruppen oder Klassen untereinander bleiben und dürfen sich nicht vermischen, auch nicht in den Pausen.

  • Abstandsregeln: Die bestehenden Abstandsregeln werden für die Kinder untereinander und zu Erwachsenen aufgehoben. Die Lehrkräfte, Eltern, Beschäftigte und andere Erwachsene müssen auch in Grundschulen untereinander das Abstandsgebot von 1,50 m weiterhin einhalten.
  • Gründliches Händewaschen: In den Klassenzimmern und auf den Toiletten sind Flüssigseife und Einmaltücher vorhanden. Die Kinder werden angehalten, sich mehrmals am Tag die Hände gründlich zu waschen.
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge
  • Mund-Nasen-Bedeckung: Das Tragen eines Mundschutzes ist für die Grundschulkinder auch bei Nichteinhaltung des Mindestabstands nicht vorgeschrieben. Wer möchte, darf gerne einen Schutz tragen. Denken Sie aber daran, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Nahverkehr vorgeschrieben ist!
  • Auf Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln muss weiterhin verzichtet werden.
  • Der Besuch der Toiletten ist nur noch während der Unterrichtsstunde möglich. Die Kinder gehen einzeln und melden sich bei der Lehrkraft ab. Es stehen verschiedene Toiletten zur Verfügung.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht zu früh zur Schule kommt, um unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden! Die Kinder gehen auf direktem Weg in ihr Klassenzimmer. Auch nach Unterrichtsende sollen die Schüler/innen zügig das Schulgelände verlassen. Die Buskinder werden etwas früher, die Kinder aus Hainstadt etwas später entlassen. 
  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und ggf. medizinische Beratung einholen. Bitte melden Sie Ihr Kind wie üblich telefonisch krank (06281-1785; evtl. AB nutzen)
  • Für Sie als Eltern besteht nach wie vor Betretungsverbot. In dringenden Angelegenheiten wird Ihnen unter hygienischen Vorgaben der Zutritt gewährt. Bitte vereinbaren Sie zuvor telefonisch einen Termin über das Sekretariat.
  • Der Hygieneplan wurde entsprechend angepasst: Hygieneplan_aktuell

Bitte unterstützen Sie uns und besprechen Sie im Vorfeld mit Ihrem Kind die geltenden Verhaltens- und Hygieneregeln.

Gesundheitsbestätigung

  • Ausschließlich gesunde Kinder ohne Symptome von COVID-19 in die Schule kommen.
  • Kinder, die am Präsenzunterricht teilnehmen, dürfen in den letzten 14 Tagen nicht in Kontakt zu einer infizierten Person gestanden haben.
  • Mit Beginn des Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen ab dem 29. Juni 2020 sowie zu Beginn des neuen Schuljahres haben alle Eltern, die Lehrkräfte und die weiteren an der Schule Beschäftigten eine entsprechende schriftliche Erklärung abzugeben, die dokumentiert wird.
  • Hier finden Sie das entsprechende Formblatt, das alle Kinder ausgefüllt zum ersten Schultag bei der Klassenlehrkraft abgeben müssen. Nur dann kann Ihr Kind am Unterricht teilnehmen.    Gesundheitsbestätigung_Schulkinder

Ausnahmen von der Teilnahme an Präsenzunterricht für Schüler und Lehrkräfte

  • Eltern, die nicht wollen, dass ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt, können dies der Schule formlos mitteilen.
  • Außerdem können Eltern weiterhin ihr Kind aufgrund einer relevanten Vorerkrankung unbürokratisch von der Teilnahme am Unterricht entschuldigen. Ob der Schulbesuch im Einzelfall gesundheitlich verantwortbar ist, muss gegebenenfalls mit dem Kinderarzt geklärt werden. 
  • Lehrkräfte mit relevanten Vorerkrankungen, die ein erhöhtes Risiko haben und deshalb vom Präsenzunterricht befreit werden, müssen vom 29. Juni an ein ärztliches Attest vorweisen.
  • Diese Regelung gilt allerdings nicht für schwangere Lehrerinnen. Diese dürfen weiterhin nicht im Unterricht und in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen an Schulen eingesetzt werden und sind deshalb von der Präsenzpflicht befreit.

Aufgrund der nun vorliegenden Leitlinien, haben wir in dieser Woche in enger Absprache mit dem Staatlichen Schulamt für die einzelnen Klassenstufe Pläne erarbeitet.

Wir freuen uns über den weiteren Schritt in Richtung Normalität, nun auch im schulischen Bereich.

Ich wünsche uns einen guten und besonnenen Wiedereinstieg in den eingeschränkten Präsenzunterricht.

Miriam Englert-Hanak, Rektorin

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Guter Start ins neue Schuljahr 2020/21

Oktober 2020 | Informationen zum Schuljahr 2020/2021

Gemeinsam sind wir gut ins neue Schuljahr 2020/21 gestartet.                   

EINSCHULUNGSFEIER

Am Samstag, den 19.09.2020 haben wir unsere neuen Erstklässler in einer kleinen Feier Willkommen heißen dürfen. Bei Sonnenschein und guter Laune war es für alle Beteiligten ein schönes Fest. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die es möglich gemacht haben, dass wir - wenn auch ganz anders als sonst - so schön und entspannt miteinander feiern konnten.

Das neue Schuljahr 2020/21...

... ist unter Berücksichtigung der besonderen Hygieneregeln gut angelaufen und die getroffenen Maßnahmen haben sich bewährt. Die Kinder versammeln sich vor Schulbeginn zuverlässig an den zugewiesenen Plätzen ums Schulhaus. Schicken Sie, wenn möglich Ihr Kind nicht zu früh in die Schule. So vermeiden Sie lange Wartezeiten bei zunehmend sinkenden Temperaturen. Auch im Schulhaus ist es durch regelmäßiges Lüften kälter geworden. Geben Sie Ihrem Kind evtl. zusätzlich eine bequeme Weste/Jacke für den Unterricht mit. Die Garderoben sind wieder geöffnet und die Kinder dürfen auch Ihre Hausschuhe wieder mitbringen.

NEUE CORONAVERORDNUNG / ANPASSUNG HYGIENEPLAN /GESUNDHEITSBESTÄTIGUNG

Die Covid-19-bezogene landesweite 7-Tages-lnzidenz von 35 Fällen pro 100.000 Einwohner ist nun erreicht. Daher hat die Landesregierung die dritte Pandemiestufe ausgerufen. Dazu wurde die Corona-Verordnung des Landes angepasst und um landesweit geltende, verschärfte Maßnahmen ergänzt. Zwischenzeitlich wurde auch die CoronaVO Schule zum 16.10.2020 geändert. Wir haben auch unseren Hygieneplan entsprechend angepasst.

Aktueller Hygieneplan der GS Hainstadt                      CoronaVO Schule vom 16.10.2020      

GESUNDHEITSBESTÄTIGUNG

Nach einem Ferienabschnitt muss jeder Schüler/jede Schülerin am ersten Schultag eine Erklärung abgeben, dass kein Ausschlussgrund zur Teilnahme am Unterricht vorliegt. Die Klassenlehrkräfte teilen die Formulare vor den Ferienabschnitten aus. Diese bitte ausfüllen und am ersten Schultag mitbringen. DANKE für Ihre Mithilfe!

KRANKMELDUNGEN in Zeiten von Corona

Bei Unsicherheiten im Umgang mit nun häufiger auftretenden Krankheits- bzw. Erkältungssymptomen finden Sie hier ausführliche Informationen Umgang mit Krankheitssymtomen bei Schulkindern

ELTERNVERTRETER/INNEN:

Die Klassenpflegschaftssitzungen konnten in allen Klassen durchgeführt werden und unsere diesjährigen Elternvertreterinnen/Elternvertreter stehen fest. Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft dieses Amt in diesen schwierigen Zeiten zu übernehmen. Wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder.

Alle Vertreter/innen des Elternbeirats treffen sich am 04. November um 19 Uhr zur 1. Konstituierenden Elternbeiratssitzung.

10 Jahre EU-Schulprogramm in Baden-Württemberg ...

... und wir können wieder mit dabei sein! Kurzfristig konnten wir einen neuen Lieferanten für das Schulobstprogramm gewinnen und nun dürfen sich die Kinder wieder jeden Donnerstag über einen Apfel freuen. Nähere Informationen finden Sie auch hier: Unser Leitbild

Nähere Informationen zum EU Schulprogramm finden Sie auch hier: EU-Schulprogramm

INFORMATIONEN zur KOOPERATION KINDERGARTEN-GRUNDSCHULE

Corona bedingt muss in diesem Schuljahr auch die Kooperation mit unseren Kindergärten angepasst werden. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier: Kooperation GS-Kiga

Tagesaktuelle Informationen finden Sie weiterhin auf der Seite des Kultusministeriums: https://km-bw.de/Coronavirus

Nähere Informationen zum neuen Schuljahr finden Sie hier:

Weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies!

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.