Schrittweise Öffnung der Grundschulen  - Grundschule Hainstadt

Schrittweise Öffnung der Grundschulen

15. Mai 2020 | Die Viertklässler können ab dem 18. Mai wieder tageweise an die Schule kommen/Elternbrief von der Kultusministerin zur Wiederaufnahme des Unterrichts an Grundschulen/Corona Verordnung Schule

Ab 18. Mai dürfen die Kinder der vierten Klasse in 2 Gruppen wieder zeitweise Präsenzunterricht an der Schule erhalten. Die Eltern wurden in einem Informationsschreiben der Schulleitung über die wichtigen Eckpunkte zur Wiederaufnahme des Unterrichts aufgeklärt.

Nach den Pfingstferien sollen dann alle Klassenstufen in einem rollierenden System Präsenzunterricht bekommen. Nähere Informationen hierzu gibt es vor den Pfingstferien.  Die erweiterte Notbetreuung läuft daneben weiter.

Solange die aktuellen Abstandsregeln gelten, können in Schulen allerdings immer jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Kindern unterrichtet werden. Der Unterricht soll sich dabei auf die Kernfächer konzentrieren, es wird ein reduziertes Angebot sein.

Nähere und ausführlichere Informationen finden Sie unter: Seite des Kultusministerium Baden-Württemberg

Während der Schulschließung aufgrund der Corona- Pandemie ist unsere Homepage ein wichtiger Kommunikationsweg, auf dem wir Sie über die aktuelle Sachlage im Umgang mit der Corona- Krise an unserer Schule informieren können. Informieren Sie sich bitte regelmäßig.

Eingeschränkter Start des Schulbetriebs ab 4. Mai 2020

01. Mai 2020 |  Neuigkeiten vom Kultusministerium bezüglich des geplanten Schulstarts und Erweiterung der Notbetreuung

  • Am 4. Mai 2020 startet in Baden-Württemberg schrittweise und stark eingeschränkt der Schulbetrieb. Der stufenweise Einstieg der Schulen in den Präsenzunterricht beginnt mit Schülerinnen und Schülern aller allgemein bildenden Schulen, bei denen in diesem oder im nächsten Jahr die Abschlussprüfungen anstehen, sowie mit den Schülerinnen und Schülern der Prüfungsklassen der beruflichen Schulen.
  • Außerunterrichtliche Veranstaltungen und die Mitwirkung außerunterrichtlicher Partner am Schulbetrieb bis zum Schuljahresende sind ausgeschlossen.
  • Das Ministerium geht davon aus, dass ein Viertel der Lehrkräfte zu Risikogruppen zählt und nicht für den Präsenzbetrieb eingeplant werden kann.
  • Unterrichtsangebote im Schulgebäude werden auf längere Sicht nur eingeschränkt möglich sein.
  • Hygienevorgaben zum Infektionsschutz müssen eingehalten werden. Ein Leitfaden zur Umsetzung wurde erarbeitet. Hygienehinweise für die Schulen in Baden-Württemberg
  • Ausführliche Informationen dazu finden Sie in der zugehörigen Pressemitteilung, sowie im Bereich Häufige Fragen und Anworten auf der Seite des Kultusministeriums

Notbetreuung

  • Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet. Bereits zur Notbetreuung gemeldete Kinder dürfen diese ab 20.04. weiterhin besuchen. In der nun aktuellen Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung -CoronaVO) finden Sie u.a. Informationen zur Neuregelung der Notbetreuung.
  • Das Prozedere für die Mitteilung eines Betreuungsbedarfes bleibt unverändert.
  • Neue Meldungen richten sich nach dieser Neureglung. Weitere Informationen finden Sie hier: Stadt Buchen
  • Bei Bedarf sind die Vordrucke auszufüllen, zu unterschreiben und von den Eltern an die Stadt Buchen z. Hd. Frau Rottermann (am besten per E-Mail) weiterzuleiten. Bestätigungen der Arbeitgeber sind nachzureichen; erst anschließend kann eine Entscheidung getroffen werden ob ein Kind aufgenommen werden kann.

 Neue Arbeits- und Lernpakete werden bereitgestellt

Wir werden Ihre Kinder natürlich weiterhin mit Arbeitsmaterial (Arbeitspakten) versorgen und die Klassenlehrkräfte stehen Ihnen in gewohnter Weise beratend zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die Ihnen angebotenen Telefonsprechzeiten oder den E-Mail-Kontakt zu den Lehrkräften. Es ist in diesen Tagen wichtig, dass wir in Kontakt bleiben. Zusätzlich haben werden wir unsere digitalen Lernangebote erweitern. Diese sind aber für die Kinder nicht verpflichtend.

  • Nächster Termin der Aus- und Abgabe für Klasse 3: Montag und Dienstag (18. + 19. Mai) zwischen 9 und 10.30 Uhr.
  • Bitte beachten Sie die Aushänge zu den Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Informationen zur Organisation der Abholung und Abgabe der Lernpakete erhalten Sie über die Klassenlehrkräfte.

Wann wieder so etwas wie Schulalltag bei uns einkehren kann ist immer noch ungewiss. Dennoch versuchen wir nun das beste aus der Situation zu machen und Sie und vor allem die Kinder weiterhin so gut wie möglich zu begleiten und zu unterstützen.

Mit den neuen Arbeitspaketen, die bei den 1. und 2. Klassen auf 3 Wochen und für die 3 und 4. Klassen auf 2 Wochen ausgerichtet sind, können die Kinder weiterarbeiten. Digitale Lernangebote der einzelnen Klassenstufen erweitern unser Angebot und stellen für die Kinder eine zusätzliche Motivation dar.

Die Schulleitung bedankt sich ganz herzlich bei den Lehrkräften für die Bereitstellung und Mitorganisation und bei den Eltern für das verantwortungsvolle Verhalten bei der Abholung und Abgabe. 

Für Rückfragen steht Ihnen die Schulleitung weiterhin während der üblichen Unterrichtszeiten, telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

Aktuelles

Aktuelle Änderungen CoronaVO Schule

17. Oktober 2021 | Änderungen zum 18. Oktober 2021

Die Schulen wurden über Anpassung der Corona-Verordnung Schule informiert, die das Kultusministerium am Wochenende notverkünden wird.

Ab Montag, den 18. Oktober 2021, können die Schülerinnen und Schüler der Grundschule die Maske im Klassenzimmer ablegen, auf den Begegnungsflächen (auf den Gängen im Schulhaus; Schultoilette) gilt sie aber weiterhin.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer können im Unterricht die Maske absetzen. Die Bedingung dafür ist, dass sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Schülerinnen und Schülern einhalten. So kann die Lehrkraft beispielsweise die Maske ablegen, wenn sie am Pult steht oder an der Tafel etwas erklärt.

Darüber hinaus gilt für die Lehrkräfte sowie für die Schülerinnen und Schüler, dass sie freiwillig eine Maske tragen können, wenn sie sich damit sicherer fühlen.

TESTUNGEN! Denken Sie bitte weiterhin daran, Ihr Kind dreimal in der Woche zu testen. Die Testtage sind Mo./Mi./Fr.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe!

Wie immer finden Sie ausführliche Informationen des KM auf der Seite des Kultusministeriums

Weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies!

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.