Neuigkeiten aus dem Kultusministerium zum Coronavirus - Grundschule Hainstadt

Neuigkeiten aus dem Kultusministerium zum Coronavirus

06. April 2020 | Schulschließung wegen Corona-Virus

Wie das Kultusministerium Baden-Württemberg beschlossen hat, werden ab Dienstag, 17. März 2020 bis zum Ende der Osterferien, Sonntag, 19. April 2020 alle Schulen und Kindertagesstätten geschlossen.
Offizielles Schreiben des Kultusministeriums vom 14.03.2020: Hinweise zum Schulbetrieb am Montag, 16.03.2020, und zur unterrichtsfreien Zeit: Pressemitteilung des Kultusministeriums

Sobald wir wissen wie es nach den Osterferien weitergeht, werden wir Sie auf unserer Homepage zeitnah darüber informieren.

Der geplante Pädagogischer Tag am Montag, den 20. April 2020 entfällt!

Hier finden Sie das offizielle Schreiben unserer Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zum Start in die etwas anderen Osterferien: Schreiben der Ministerin zum Auftakt der Osterferien

Weitere Links zum Thema:

Hinweise aus dem Kultusministerium:

  • Das Ministerium weist ausdrücklich darauf hin, dass Schulschließungen keine Verlängerung der Osterferien bedeuten.
  • Ziel der Schulschließungen ist eine Eindämmung des Coronavirus. Reisen im In- und Ausland widerlaufen dieser Strategie, da sie neue Infektionen begünstigen können.
  • Die Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, Außenkontakte zu minimieren und weitgehend zu Hause zu bleiben.
  • Ebenso sollen so wenig Personen wie möglich in der Schule anwesend sein. Eine Notbetreuung findet in den üblichen Unterrichtszeiten, auch während der Osterferien statt. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite der Stadt Buchen (Odenwald)
  • Die Lehrerinnen und Lehrer arbeiten während der Schulschließung von ihrem Heimarbeitsplatz und stehen für Fragen der Schüler und Eltern zur Verfügung. Die entprechenden Kontaktdaten wurden bereits an die Eltern ausgegeben.
  • Der entfallende Unterricht muss nicht nachgeholt werden.
  • Das Ministerium hat zudem den Schulen mitgeteilt, dass von Reisen im In-und Ausland bis Ende des Schuljahres abzusehen ist. Geplante Klassenfahrten müssen demnach storniert werden. Die Kosten für die Stornierung übernimmt das Land Baden-Württemberg.
  • Wichtige aktuelle Informationen rund um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf Schule finden Sie auch auf der offiziellen Seite des Kultusministeriums Baden-Württemberg

Aktuelles

Informationen zur Maskenpflicht

17. Juni 2021 | Regelung der Maskenpflicht an Schulen

Ab Montag den 21. Juni 2021 wird es an den Schulen in Baden-Württemberg Änderungen und Lockerungen der Maskenpflicht geben. Darauf haben sich das Kultus- und das Gesundheitsministerium verständigt.

Ab einer Inzidenz unter 50 gibt es keine Maskenpflicht mehr in Schulhöfen und ab einer Inzidenz unter 35, wenn es an einer Schule mindestens zwei Wochen kein Corona Fall gab, entfällt die Maskenpflicht in Unterrichts- und Betreuungsräumen (Verlässliche Grundschule).

Außerhalb der Unterrichtsräume (Gängen, Toiletten, Treppenhaus) bleibt die Maskenpflicht im Schulgebäude aber bestehen.

Die Schule soll für die Schülerinnen und Schüler sicher bleiben. Deswegen dürfen die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte natürlich weiter freiwillig eine Maske tragen.

Außerdem bleibt es an den Schulen auch bei der indirekten Testpflicht, den bestehenden Hygienevorgaben des Kultusministeriums und ebenso bei den Vorgaben zum Lüften. Diese Maßnahmen sollen weiter einen möglichst sicheren Schulbetrieb gewährleisten. Sofern die Inzidenzen wieder ansteigen sollten, greifen auch automatisch wieder die weitergehenden Schutzmaßnahmen.

Weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies!

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.